Cordial_Welcome_Titelbild_800x350_entsättigt
© 2013 admin. All rights reserved.

Graffiti Tunnel Fussball WM 2006

Im Herzen Hannovers entsteht, für die Besucher der Fussball Weltmeisterschaft 2006, dieses Graffiti. Der gesamte Friederikentunnel, der von der Bevölkerung sehr unangenehm empfunden wird und ihnen ehere Angst macht ihn zu passieren wird zum begehbaren Kunstwerk. Er ist von den Göttinger Sieben neben dem Landtag zu erreichen und bringt einen in Richtung Niedersachsenstadion. Nach langen Gesprächen mit der Stadt Hannover bzw dem Tiefbauamt und Kulturamt sind alle Bedenken ausgeräumt und der Umsetzung steht nichts mehr im Wege.

Die Grundierung und die Aufbringung der Hintergrundfarbe übernehmen die Auszubildenden des Auftraggebers, der Landesinnung der Maler und Lackierer. Es sind an die 500qm Wandfläche und bis jetzt die größte Fläche die ich umsetze. Es dauert mehr als zwei Wochen bis ich mit Hilfe von Jan Schmieker und Alexander Stöber das Bild abgeschlossen habe.

Bei der Arbeit werden wir von Käse Jeck aus der benachbarten Markthalle stilecht mit Käsehäppchen versorgt. Durch die lange Umsetzungszeit lernt man eine Menge Anwohner kennen die uns erklären das sie den Tunnel jetzt viel lieber passieren als vorher. Auch das Fernsehen und die Zeitungen sind natürlich interessiert, besonders weil es um den Fussball geht.

Konzeptionel werden alle teilnehmenden Manschafften und ihre Fans in der jeweiligen Landessprache begrüßt. Das Ganze wird von Fußballmotiven gestützt. Die Verbindung zu Hannover wird durch Wahrzeichen der Stadt wie z.B. die Nanas hergestellt. Als spektakulärste Reaktion schickt mir ein paar Jahre später ein mexikanischer Messebesucher dieses Foto:) So habe ich mich selten über ein Bild gefreut.